GHGA Vorlesungsreihe: Barbara Prainsack (virtuell)

Barbara Prainsack vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien hielt am 23. May 2022 einen Vortrag im Rahmen der GHGA-Vortragsreihe ("Advances in Data-Driven Biomedicine") mit dem Titel "How can data-driven practices in biomedicine contribute to healthy societies? Empirical and healthy conceptual considerations".

Diesen Vortrag hier ansehen.

Biographie:

Barbara Prainsack ist Professorin und Abteilungsleiterin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien, wo sie auch das Centre for the Study of Contemporary Solidarity (CeSCoS) und die interdisziplinäre Forschungsplattform "Governance of Digital Practices" leitet. In ihrer Arbeit untersucht sie die sozialen, ethischen und regulatorischen Dimensionen von genetischen und datengesteuerten Praktiken und Technologien in der Biomedizin und Forensik. Sie hat Ehrenämter an der School of Social and Political Sciences der University of Sydney, am Department of Global Health & Social Medicine des King's College London, am Centre de recherche en éthique (CRE) der University of Montreal, Kanada, und am Centre for Health, Law, and Emerging Technologies (HeLEX) der University of Oxford inne. Ihre neuesten Bücher sind: Personalized Medicine: Empowered Patients in the 21st Century? (New York University Press, 2017), and The Pandemic Within: Policy Making for a Better World (with H. Wagenaar, Policy Press, 2021).